Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

Das Bankhaus Spängler ist ausgezeichnet.

1. Platz für das Bankhaus Spängler im Markttest "TOPs 2018 – Die besten Vermögensmanager im Test" in der Gesamt- und Österreich-Wertung.

Am 20. November 2017 wurden in Berlin vom Verlag FUCHSBRIEFE die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum gekürt. Das Bankhaus Spängler erreichte zum zweiten Mal in Folge die höchste Gesamtpunktezahl und wurde zum besten Vermögensmanager unter allen teilnehmenden Instituten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg gekürt, gefolgt von Bank Gutmann und Deka Bank Luxemburg. In der Österreich-Wertung erreichte das Bankhaus Spängler ebenfalls wie im Vorjahr den ersten Platz vor Bank Gutmann und Capital Bank (GRAWE Gruppe). 

"Die Wiederholung dieses Erfolges ist eine schöne Bestätigung für unsere Ausrichtung 'best in family banking'. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", betont Vorstandssprecher Werner Zenz.

Der Verlag Fuchsbriefe nimmt jährlich 92 Banken und Vermögensverwalter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg unter die Lupe. Dabei werden die Institute aus dem deutschsprachigen Raum auf ihre Qualität hinsichtlich der Betreuung vermögender Kunden beurteilt. Das Bankhaus Spängler zeichnet sich dabei besonders durch gute Beratung aus, erhielt zudem Bestnoten in den Kategorien Portfolioqualität, Vermögensstrategie sowie Transparenz und setzt laut Fuchsbriefe-Verlag im Bereich Vermögensmanagement Maßstäbe im europäischen Wettbewerb.

Die Tester zogen das folgende Fazit:

"Nicht nur beim Anlagevorschlag von Spängler haben viele Wettbewerber ihren Meister gefunden. Wir sehen bei Spängler eine große Hingabe an die Kundenwünsche. Herausragend!"

 

  • TOPs2018 BankhausCarlSpaengler Platz1

  • Fuchsbriefe TOPs2018 Verleihung

    Robert Hager (Mitte), Bereichsleiter Private Banking im Bankhaus Spängler, nimmt die Auszeichnung von Jörg Richter (l.), Chef des Analysehauses Dr. Richter IQF und Ralf Vielhaber (r.), Geschäftsführer und Herausgeber des Fuchsbriefe-Verlages, in Berlin entgegen.