Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

Zum dritten Mal in Folge unter den Top 3 in der “Europaliga der Vermögensmanager”

Das Bankhaus Spängler freut sich über eine internationale Auszeichnung. Der renommierte Fuchsbriefe Verlag kürte kürzlich in der Marktstudie "TOPS 2019" die besten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Europa. Unter 79 Banken aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg belegte die Salzburger Privatbank den zweiten Rang.

fuchsbriefe tops2017 18 19

Den ersten Platz erzielte das Bankhaus Spängler in der Vermögensstrategie und Portfolioqualität. In den Bereichen Transparenz, Bestes Beraterteam und Beratungsgespräch schnitt die Bank zudem mit der Note "Sehr gut" ab.

Die Auszeichnung nahm Nils Kottke, Mitglied des Vorstandes im Bankhaus Spängler, in Berlin entgegen: „Die Auszeichnung freut uns sehr, denn sie ist eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und zugleich Auftrag für die Zukunft. Dass wir nun seit drei Jahren Spitzenplätze belegen, spricht für die Qualität und Kontinuität in unserer Vermögensverwaltung.“

An der Leistung des Bankhaus Spängler besonders geschätzt wurden die Faktoren Beratungsqualität, Transparenz sowie vorgeschlagene Vermögensstrategie. Testkunden des Verlages Fuchsbriefe überprüften dies vor Ort und zogen das folgende Fazit: "Spängler besticht mit einem hervorragenden Beratungsgespräch, bei dem mit dem Kunden auf Augenhöhe kommuniziert wird. Wir fühlten uns mit unserem Anliegen hundertprozentig verstanden."

Die Studie „TOPs“ des Verlages Fuchsbriefe erscheint seit dem Jahr 2003 jährlich und gilt in der Branche als einer der wichtigsten Markttests.

TOPs 2018: 1. Platz

1. Platz für das Bankhaus Spängler im Markttest "TOPs 2018 – Die besten Vermögensmanager im Test" in der Gesamt- und Österreich-Wertung.

Das Bankhaus Spängler erreichte zum zweiten Mal in Folge die höchste Gesamtpunktezahl und wurde zum besten Vermögensmanager unter allen teilnehmenden Instituten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg gekürt, gefolgt von Bank Gutmann und Deka Bank Luxemburg. In der Österreich-Wertung erreichte das Bankhaus Spängler ebenfalls wie im Vorjahr den ersten Platz vor Bank Gutmann und Capital Bank. 

Das Bankhaus Spängler zeichnete sich besonders durch gute Beratung aus, erhielt zudem Bestnoten in den Kategorien Portfolioqualität, Vermögensstrategie sowie Transparenz und setzt laut Fuchsbriefe-Verlag im Bereich Vermögensmanagement Maßstäbe im europäischen Wettbewerb. Die Tester zogen das folgende Fazit:

"Nicht nur beim Anlagevorschlag von Spängler haben viele Wettbewerber ihren Meister gefunden. Wir sehen bei Spängler eine große Hingabe an die Kundenwünsche. Herausragend!" 

TOPs 2017: 1. Platz

Im Markttest „TOPS 2017 – Die besten Vermögensmanager im Test" erzielte das Bankhaus Spängler ebenfalls Bestnoten. Die Privatbank wurde zum besten Vermögensmanager unter allen teilnehmenden Banken im deutschsprachigen Raum gekürt, gefolgt von der LGT Bank AG Liechtenstein und der Bank Gutmann AG. In der Österreich-Wertung erreichte sie ebenfalls den ersten Platz. Die Testkunden des Verlages betonten:

„Überragend war insbesondere der schriftliche Anlagevorschlag von Spängler, der im Wettbewerb die Messlatte legte und mit großem Abstand herausragt."

Für die Privatbank sind die Auszeichnungen eine Bestätigung für die konsequente Ausrichtung auf höchste Beratungsqualität unter dem Motto: best in family banking.

Klicken Sie sich durch:
Die Auszeichnungen im Überblick

  • 1811 bs pic Fuchsbriefe

    TOPs 2019: Unter 80 Banken aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg belegte die Salzburger Privatbank den zweiten Rang. Spängler-Vorstand Nils Kottke (M.) nahm die Auszeichnung von Jörg Richter (l.) und Ralf Vielhaber (r.) bei der feierlichen FUCHSBRIEFE-Gala in Berlin entgegen.

  • zert pbpi GW Bankhaus Spaengler

  • Fuchsbriefe TOPs2018 Verleihung

    TOPs 2018: Das Bankhaus Spängler erreichte erneut den ersten Platz unter allen deutschsprachigen Vermögensverwaltern. Robert Hager (M.), Bereichsleiter Private Banking, bei der Verleihung in Berlin.

  • FuchsbriefeAuszeichnung TOPS2018

  • FUCHSBRIEFE TOPS2017 bs

    TOPs 2017: Das Bankhaus Spängler wurde zum Sieger in der Gesamtwertung des Private Banking-Markttests gekürt. Private Banking-Bereichsleiter Robert Hager und Private Banker Marcus Trautmann freuten sich über die Auszeichnung als Gesamtsieger.

  • FuchsbriefeAuszeichnung 2017

  • victor Bank des Jahres

    Bank des Jahres 2016/17: Der Gesamtsieg von victor und der begehrte Titel „Bank des Jahres Österreich“, der durch das Beratungsunternehmen emotion banking gekürt wird, ging an das Bankhaus Spängler. Die Privatbank erreichte sowohl bei den Kunden als auch bei den Feedbacks der Mitarbeiter und Führungskräfte herausragende Werte und konnte sich so eindeutig vom Mitbewerb abheben.

Sonderbeilage in der FAZ