Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

Markteinschätzung

Unsere Investmentexperten haben die Währungen und die aktuelle Zinslandschaft genau unter die Lupe genommen.

EZB: keine Zinserhöhung vor Sommer 2019

Die EZB hat ihren geldpolitischen Kurs im Juni für die nächsten Quartale einzementiert. Grundvoraussetzung für Zinserhöhungen im nächsten Jahr ist eine steigende Inflationsrate in der Eurozone. Diese befindet sich weiterhin unter dem Ziel der EZB bei knapp unter 2,00 %. Die Zinsen verbleiben damit bis auf weiteres sowohl am Geld- als auch am Kapitalmarkt auf niedrigen Niveaus.

US-Notenbank setzt Kurs unbeirrt fort

Die US-Notenbank (FED) hat im Juni bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Zinsen erhöht. Nachdem es auf der Zinssitzung Anfang August zu keiner Veränderung der Leitzinsen gekommen ist, bleibt die Leitzinsspanne vorerst bei 1,75 % bis 2,00 %. Im Vergleich zum Zinsniveau in der Eurozone befindet sich jenes der USA schon seit längerer Zeit in anderen Sphären. Renditen von 2-jährigen US-Staatsanleihen bewegen sich mit 2,70 % nur knapp unter den Renditen für 10- jährige US-Staatsanleihen (2,98 %). Der Abstand zu ihren deutschen Pendants befindet sich auf Rekordständen.

Schweizer Franken

Der guten wirtschaftlichen Entwicklung der Schweiz steht eine weiterhin nur langsam ansteigende Inflation gegenüber. Die Zinspolitik der SNB orientiert sich stark an der der EZB. Hier wartet man die Zinsnormalisierung der Eurozone ab. Eine erste Zinserhöhung wird erst im 3. Quartal 2019 erwartet.

US-Dollar

Bei ihrer Sitzung im August beließ die FED das Zielband des Leitzinses unverändert bei 1,75 % bis 2 %. Die Konsensschätzungen preisen mit Beginn der Zinserhöhungen in der Eurozone einen höheren EUR/USD-Wechselkurs ein.

Japanischer YEN

Die Bank of Japan (BoJ) ist noch immer weit davon entfernt, ihr Inflationsziel von 2 % zu erreichen.

 

Salzburg, im August 2018

Alles lesen: