Diese Website nutzt Cookies. Dies verbessert die Leistung der Website und ist im Sinne des Users.
Wenn sie dem Einsatz von Cookies nicht zustimmen, können Sie sie deaktivieren.

Ein modernes Bankhaus mit einer langen Tradition.

Die Wurzeln der Familie Spängler reichen als Weinbauern und Wirte bis in das Jahr 1590 zurück. Vom Südtiroler Ahrntal aus arrangierten sie den Transport von Wein, Seide und Gewürzen von Venedig nach Salzburg sowie von Salz in die Gegenrichtung. Aus dem Transport wurde Handel und durch dessen Finanzierung entstand schließlich 1828 das Bankhaus.

Viele wirtschaftliche und kulturelle Meilensteine wie z.B. die Großglockner Hochalpenstraße, die Internationale Stiftung Mozarteum oder die Ausrichtung der Salzburger Festspiele wurden und werden mit dem Bankhaus Spängler verbunden.

Kontrolliertes Wachstum und damit überschaubare Verhältnisse, verbunden mit selbst auferlegten Risikobeschränkungen, haben die Bank alle großen Krisen unbeschadet überstehen lassen. Das Handeln ist seit jeher auf Nachhaltigkeit und Unabhängigkeit ausgerichtet.

EINBLICKE.