• Das Bankhaus Spängler setzte seine Veranstaltungsreihe mit einem “Ladies Brunch” in Wien fort

  • Die international bekannte Modedesignerin Eva Poleschinski referierte im Schwarzen Kameel

(25.05.2022, Wien) - Das Bankhaus Spängler setzte seine Veranstaltungsreihe mit einem “Ladies Brunch” in Wien fort. Als Gastreferentin konnte die bekannte österreichische Modedesignerin Eva Poleschinski gewonnen werden. Knapp 20 Damen folgten im Schwarzen Kameel ihren spannenden Ausführungen rund um die Themen Individualität, Nachhaltigkeit und Multifunktionalität im schnelllebigen Modezeitalter. Viele der weiblichen Gäste nutzten im Anschluss die einmalige Gelegenheit zum “Personal Shopping” mit der international renommierten Unternehmerin.

Gastgeberin Michaela Böhmer (Private Banking / Family Wealth im Bankhaus Spängler), eröffnete den kurzweiligen Vormittag, an dem sich auch der Kreis der historisch bedingten Verbindung der ältesten Privatbank Österreich zum Thema Mode geschlossen hat. Im 18. Jahrhundert ließ sich der aus Südtirol stammende Franz Anton Spängler in Salzburg nieder und führte dort höchst erfolgreich eine Tuch- und Seidenhandlung. Mit Carl Spängler I. war es dann ein Urenkel Franz Antons, der im Jahr 1854 die Leitung des 1828 gegründeten Bankhauses übernahm. 

 

“Ein Stück weit in meine Welt entführen”

Eva Poleschinski gewährte dann auch sehr spannende Einblicke in ihren Werdegang und ihre ganz eigene Philosophie, Mode zu leben und erlebbar zu machen. “Es ist mir eine besondere Ehre, vom Bankhaus Spängler zum Ladies Brunch hier in Wien eingeladen zu sein. Ich freue mich, die teilnehmenden Damen ein Stück weit in meine Welt entführen zu dürfen - und anschließend natürlich auch auf spannende Gespräche”, sagte die Steirerin. Sie ist mit ihrem Wiener Atelier bereits seit über zehn Jahren international erfolgreich und vor allem für ihre extravaganten Braut- und Couture-Roben bekannt, die sich nicht nur regelmäßig auf den roten Teppichen, sondern auch in den bedeutendsten Modemagazinen der Welt wiederfinden.

Über das Bankhaus Spängler

Das Bankhaus Spängler ist eine unabhängige Privatbank mit dem Stammhaus in Salzburg und weiteren Standorten in Linz, Wien, Graz, Kitzbühel, Innsbruck und Zell am See. Gegründet wurde die älteste Privatbank Österreichs im Jahr 1828 und befindet sich nach wie vor in Familieneigentum. Mittlerweile ist bereits die siebte Generation der Familie Spängler in der Bank tätig. Den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit bilden Privatvermögen und Familienunternehmen. Dabei wird großen Wert auf eine hohe Expertise in der Beratung gelegt.

Unter dem Dach des Family Management bietet das Bankhaus Spängler ein besonderes Spektrum an maßgeschneiderten Beratungsleistungen. Die Experten begleiten generationenübergreifende Nachfolgeprozesse, unterstützen bei der Entwicklung eines Familienkodex, erarbeiten mit Familienunternehmen deren langfristige Eigentümerstrategie oder beraten beim Kauf- oder Verkauf von Unternehmen.

Im Bankhaus Spängler sind über 250 Mitarbeiter beschäftigt. Das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt rund 9,7 Milliarden Euro. Anfang des Jahres 2018 setzte das Bankhaus einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft und bietet Anlegern seitdem auch die Online-Vermögensverwaltung „CARL“ an. Das Bankhaus Spängler wurde 2022 von der renommierten Private Banking Prüfinstanz Fuchs / Richter erneut als bester Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.

Pressekontakt

Browser wird nicht unterstützt

Unsere Website kann von Ihrem Browser leider nicht aufgerufen werden, da dieser nicht mehr unterstützt wird.
Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser, um die Website anzuzeigen und ein besseres und sicheres Online-Erlebnis zu haben.

Online Banking öffnen

Kontakt

Stammhaus Salzburg
Schwarzstraße 1
5020 Salzburg
+4366286860
bankhaus@spaengler.at